Mag. Bettina Demel

Qualifikationen und berufliche Stationen:

  • Studium der Pädagogik und Sonder-Heilpädagogik an der Uni Wien : 2007 abgeschlossen
  • 7 Jahre lang Tätigkeit als Montessori-Pädagogin im Children's House
  • Montessori- Diplom:  Institut für Aktives Lernen bei Christiane Salvenmoser und Saskia Haspel
  • Gestaltung und Durchführung eines Motivationstrainings für Menschen mit Typ II Diabetes bei der Sportunion Wien
  • Seit 2008 Tätigkjeit als Intensivlehrerin für geistig schwerstbehinderte Kinder an der Clara-Fey-Schule
  • Berufsbegleitend Abschluss des Sonderschullehramts
  • Integrationslehrerin für lernbehinderte Kinder an der Volksschule Prießnitzgasse
  • Seit 2009 in der NMS-Roda-Rodagasse
  • Ab 2014 Lehrveranstaltung "Ohne  Beziehung geht gar nix" an der KPH Wien
  • Anfang 2014 Netzwerkprojekt (Siehe unten)
  • Seit 2016 Diplomierte Potenzialfokussierte Coachin: Institut für Potenzialfokussiertes Coaching bei Dr. Günther Lueger
  • Tätigkeit als Vortragende für das Institut für Potenzialfokussierte Pädagogik seit 2016
  • Verbreitung des Projekts »Sonne« an Partnerschulen

Projekt "Sonne"

Seit 2014 Jahren fungiere ich an meiner Schule als soziale NetzwerkerIn, daher auch der Name des Projekts Soziales (n) Netzwerk. Hier  unterstütze ich Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Hauptthemen sind Absentismus, belastetes Umfeld, Übergang in die Arbeitswelt und Integration. Durch gezielte Koordination aller schulinternen und schulexternen Helfersysteme wie Jugendamt, PsychagogIn, schuleigene SozialarbeiterIn, PsychologIn, BeratungslehrerIn etc. kann man als Team besser an einem Strang ziehen und SchülerInnen, Eltern,und LehrerInnen je nach ihren Bedürfnissen gezielt zu einer Verbesserung ihrer Lebens- und somit auch Lernsituation verhelfen.

Wenn Kinder seelische Belastungen erfahren, zu früh erwachsen werden müssen, Traumatisches erleben, können sie nichts Schulisches lernen. Um selbst am Lenkrad ihrer Entwicklung zu sitzen brauchen die SchülerInnen seelische Gesundheit und die Erfahrung, dass sie uns wichtig sind.  Die Eltern als ExpertInnen für ihre Kinder und die Kinder als ExpertInnen ihrer eigenen Entwicklung haben generell  die Intention gute Eltern, gute SchülerInnen zu sein und Fortschritte zu machen. Das Netzwerk soll Ihnen dabei helfen, die Steine aus dem Weg zu räumen, die ihnen dabei im Wege sind.

2017 hat die Franz-Jonas-Europaschule begonnen ihr eigenes Sozialnetzwerk zu installieren. Weitere Schulen haben aktuell die Möglichkeit einzusteigen. Über das Institut für Potenzialfokussierte Pädagogik hospitiere ich an betreffenden Standorten und lade regelmäßig die TeilnehmerInnen zu Sammeltreffen ein, um sich gegenseitig zu unterstützen. Infos kann man auch auf der Homepage des Instituts (www.pf-paedagogik.org) unter dem Punkt Help Point finden. Warum Help Point? Das ist der Name des Grundkonzepts. Jede Schule kann ihre eigene, den Standortbedürfnissen angepasste Ausgestaltung und ihren eigenen Namen finden.


Gesang und Bühne

  • Gesangsunterricht ab 2008, Soloauftritte
  • Seit 2010 regelmäßige Auftritte  The Swingaroos and the pocket Big Band (www.swingaroos.at) und Kooperationen mit Crashman (www.crashman.at)
  • 2014 Schauspielausbildung für Improvisationstheater bei Corinna Lenneis
  • Ab 2017 potenzialfokussierter Gesangsunterricht